#1486

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.11.2010 17:14
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Ich würde dich trotzdem eher als Australier einschätzen feixte Alexander und schnappte sich die Haarsträhne, zwirbelte sie zwischen seinen Fingern und machte eine Locke daraus.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1487

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.11.2010 17:22
von Shinobu (gelöscht)
avatar

shinobu machte empört den mund auf, dann streckte sie ihm die zunge raus. Pah! kicherte sie und betrachtete kritisch ihre neue frisur.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1488

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.11.2010 17:23
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander lachte leise und ging weiter.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1489

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.11.2010 17:27
von Shinobu (gelöscht)
avatar

shinobu murnelte etwas und versuchte vergebends, die strähne wieder zu glätten.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1490

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.11.2010 17:32
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Irgendwann kamen sie in der Stadt an und Alexander hielt zielstrebig auf eine Herberge zu.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1491

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 15.11.2010 05:52
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Jen hatte Lucar noch eine weile angeschaut gehabt, dann gab sie ihm einen Kuss und war zurück zur Villa gegangen. Dort ging sie die Treppen hoch und hatte sich müde auf eins der Betten fallen lassen in einem freien Zimmer. Ihr fielen sofort die Augen......

Akeena war im Haus gewesen und hatte Jen bemerkt gehabt sie war ihr gefolgt bis sie vor der Tür stand und Jne im Bett liegen sah. Sie drückte ihren Stoffhasen fest an sich.

Nia lief durch den Wald sie wusste nicht was sie machen sollte. Sie war zu einem See gelaufen und betrachtete diesen, und schwieg einfach. Um sie herum war es einfach nur still.....

Sheena hielt ihr Schwert fest und die Kette rasselte beim laufen. Sie lief wieder einsam durch den Wald und keiner schien es wissen zu wollen was sie machte. Während Helios ruhig in einer Höhle schlief....

Sonoko bemerkte Sheena und folgte ihr leise und unbemerkt, wenn ich sie schonmal erwisch dann gibts einen weniger dachte sie sich und folgte ihr weiter.....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1492

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 20.11.2010 17:30
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Kori saß an einen Baumstamm gelehnt und beobachtete den Flug der Fledermäuse...

Meremo saß am Rand der Klippen und schaute aufs Meer...

Rani wachte auf. Warum sehe ich so unscharf? Ich fühl mich plötzlich so schwach... Sie stand auf und suchte im Haus nach Alexander und Shinobu. Sie waren weg. Verdammt! fluchte sie.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1493

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 24.12.2010 00:35
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Jen lag weiter auf dem Bett und schlief weiter. Sie war erschöpft und ruhte sich nun einfach aus, doch sie behielt ihre Umgebung im Auge. Man konnte ja nie vorsichtig genug sein.

Akeena trat leise von der Tür zurück und blickte weiter auf Jen. Sie hatte lange keinen schlafende Vampirin gesehen gehabt, sie war auch einsam. Aber Jen schien sie an wen zu erinnern. Sie drückte weiter ihren Stoffhasen an sich und war nach einer weile stürmisch die Treppen runter gerannt....

Nia hatte die Stille am See genossen gehabt doch sie fragte sich wo Meremo wohl stecken würde und machte sich auf die Suche nach ihm....

Sheena bemerkte nicht wie sie jemand beobachtete. Es war ihr eigentlich auch so ziemlich egal. Während Sonoko ihre beiden Diamantbesetzten Schwerter in der Hand hielt und sie beobachtete und auf den Richtigen moment wartete.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1494

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 30.12.2010 12:44
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander blieb stehen und sah nachdenklich zum Himmel hinauf.

Meremo saß auf einem Baum und dachte nach, so wie er es schon die ganze Zeit getan hatte.

Kori sang leise vor sich hin...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1495

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 30.12.2010 13:21
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Jen schlief weiter und die Umgebung im Augen zu behalten fiel ihr ehr schwer. Weil sie aus irgendeinem Grund keine Kraft dafür mehr übrig hatte. Sie schlief nun ohne ihre Umgebung wirklich weiter zu beobachten, sie gab sich den Träumen im Schlaf hin und lächelte leicht....

Akeena stand unten im Flur und drückte ihren Stoffhasen an sich....

Nia war eine weile gelaufen und wusste nicht genau wo sie Meremo finden würde. Aber sie wollte ihn doch einfach nur sehen und sich an ihn kuscheln. Sie blieb unter einem Baum und seufzte leicht.....

Sheena hatte ihre Schwert immer noch in der Hand. Die Kette wackelte leicht im Wind und man hörte es auch in weiter ferne. Sonoko sprang jetzt aus ihrer Deckung und sprang vor und Stand vor Sheena. Sie blieb ruhig und sah sie einfach an, Sonoko hielt ihr Schwert fest in der Hand und richtete es in Kampfposetion ein wie sich. "Das wird deine letzte Begegnung mit irgendwem sein." sagte sie und blickte ernst. "Das werdenwir sehen." entgegente Sheena einfach und sah sie ernst an. Ohne ein weiteres Wort zu verlieren holte Sonoko mit ihrem Schwert zum ersten Hieb aus. Doch Sheena pariete aus irgendeinem Grund mit ihrem Schwert. Es sah fast so aus als würde sie vom Schwert gelenkt werden. So kämpften beide eine ganze weile weiter....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1496

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 30.12.2010 13:51
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Meremo schaute runter und sah unter dem Baum Nia stehen. Er ließ sich kopfüber vom Ast hängen und tippte ihr auf die Schulter.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1497

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 30.12.2010 15:16
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Nia zukcte leich tzusammen und erschrack. Sie drehte sich um und sah Meremo und war erlecihtert ihn wieder zu sehen. "Hey" sagte sie einfach...

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1498

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 30.12.2010 15:17
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Hey sagte auch Meremo. Was machst du?


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1499

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 30.12.2010 15:48
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

"Ich hab dich gesucht" Antwortete Nia und sah ihn weiter an....

Sheena und Sonoko kämpften weiter doch keiner von Sonoko´s Schwerschlägen traf ins Ziel. Helios hatte bemerkt das Sheena in Gefahr war und eilte dort hin. Er trauchte vor ihr auf und schleuderte Sonoko mit einem Schwanzhieb gegen einen Baum. Er beschütze Sheena egal wie hart es werden würde....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1500

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 30.12.2010 16:22
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Meremo lächelte. Mir geht es gut, keine Sorge. Und dir?


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Partner:
RPG's für jeden

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Raymie
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 4 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 261 Themen und 14479 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen