#1111

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 22.10.2010 19:14
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Ich weiß es einfach lachte Alexander. Der Name passt zu dir! Wieder küsste er sie sanft.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1112

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 22.10.2010 19:17
von Shinobu (gelöscht)
avatar

shinobu gab sich entgültig geschlagen und schmolz unter seinen lippen dahin.
warme schauder liefen wie strohmschläge durch ihren körper.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1113

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 22.10.2010 19:20
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander lehnte sich zurück und zog Shinobu mit sich. Wieder küsste er sie, strich ihr durchs Haar...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1114

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 22.10.2010 19:24
von Shinobu (gelöscht)
avatar

sie nahm sein gesicht in ire hände und küsste in, fühlte seine hände auf ihrem kopf und ihr herz raste wie das eines jungen vogels

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1115

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 22.10.2010 19:27
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander grinste und küsste sie innig. Ich hätte nicht gedacht das ich das als Mensch gewagt hätte... Wieder küsste er sie.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1116

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 22.10.2010 19:30
von Shinobu (gelöscht)
avatar

sie schnurrte wie eine katze. "Ich auch nicht...",murmelte sie udn küsste ihn, bis sie keine luft mehr bekam.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1117

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 22.10.2010 19:31
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander hob eine Augenbraue. Wuff meinte er belustigt.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1118

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 22.10.2010 19:33
von Shinobu (gelöscht)
avatar

shinobu pickte ihm nekisch in die seite und lachte auf.
"Ha-ha!", kicherte sie.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1119

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 22.10.2010 19:35
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander brummte nur, der Bass lief durch Shinobus gesamten Körper, und küsste sie erneut.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1120

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 22.10.2010 19:38
von Shinobu (gelöscht)
avatar

shinobu kicherte noch ein paar mal, dann lehnte sie sich weiter zurück und zog ihn mit, imme rnoch küssend.
ehe sie sich versahen, lagen sie nebeneinander auf dem bett.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1121

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 22.10.2010 19:40
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander hielt sie entspannt im Arm. Wieder und wieder küsste er sie, überglücklich mit ihr zusammen zu sein


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1122

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 22.10.2010 19:41
von Shinobu (gelöscht)
avatar

sie seufste und lehnte sich müde an seine brust. Seine berührung war so warm....
erneut fragte sie sich, womit sie das verdient hatte....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1123

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 22.10.2010 19:43
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander sah zu Shinobu, sie dämmerte langsam weg. Er langte nach einer Decke und legte sie über Shinobu.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1124

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 22.10.2010 19:46
von Shinobu (gelöscht)
avatar

mit einem letzen seufsten schmiegte sie sich an ihn und schlief in seinen armen ein.
ich liebe dich....., war das letzte, was sie dachte.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1125

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 22.10.2010 19:48
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander seufzte auch und strich ihr eine Haarsträhne aus dem Gesicht. Sie ist doch wunderschön...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Partner:
RPG's für jeden

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Waynesog
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste , gestern 26 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 273 Themen und 14732 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen