#766

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 16.10.2010 11:25
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Meremo beobachtete sie aufmerksam.

Kori ging immernoch durch den Wald, in Gedanken versunken.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#767

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 16.10.2010 11:29
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Nia hörte dann auf und hatte die Augen immer noch zu. An ihrem Mund war noch Blut...

Sheena saß immer noch in der Hütte und sammelte ihre Gedanken, Helios flog weiter um die Hütte umher. Aber keiner bemerkte oda sah ihn...

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#768

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 16.10.2010 11:33
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Meremo berührte sie sanft an der Schulter. Alles gut?

Kori ging ins Dorf...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#769

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 16.10.2010 11:35
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Nia lies den hasen fallen und öffnete langsam ihre Augen. Sie sah Meremo an und antwortete nicht, sie versuchte zu realisieren was sie getan hatte....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#770

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 16.10.2010 11:37
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Meremo sah sie ernst an. Dann umarmte er sie, drückte sie beruhigend an sich. Es ist nicht schlimm


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#771

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 16.10.2010 11:40
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Nia umarmte Meremo ebenfalls und drückte sich leicht an ihn. Es fühlte sich seltsam an, ihr stiegen Tränen in die Augen....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#772

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 16.10.2010 11:42
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Meremo umarmte sie weiter. Er küsste sie und wischte ihr die letzten Blutspuren vom Gesicht. Es muss sein flüsterte er.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#773

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 16.10.2010 11:44
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Nia stiegen weitere Tränen in die Augen und sie sah Meremo an.....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#774

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 16.10.2010 11:52
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Meremo streichelte ihr über den Kopf und umarmte sie weiter. Du gewöhnst dich schon daran, keine Angst


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#775

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 16.10.2010 11:55
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

"Wenn du das sagts" antwortete Nia und lächelte, sie hatte aber immer noch Tränen in den Augen...

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#776

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 16.10.2010 11:58
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Wirklich niedlich knurrte Alexander und trat aus dem Schatten.

Meremo fuhr herum und trat einen Schritt zurück.

Kori war im Wald und beobachtete die Szene...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#777

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 16.10.2010 12:04
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Nia blieb einfach stehen....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#778

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 16.10.2010 12:08
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander lachte leise. Mutig Die Stahlklauen fuhren aus seinen Ärmeln. Dieses Mal mache ich ernst!

Meremo versuchte Nia wegzuziehen während Kori sie weiter beobachtete...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#779

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 16.10.2010 12:12
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Nia lies sich von Meremo wegziehen und sah ihn an....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#780

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 16.10.2010 12:14
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander warf eine der Klauen. Sie bohrte sich durch Meremos Hemd und nagelte ihn an einem Baum fest. Wo sind die anderen Blutsauger?

Meremo starrte ihn an und versuchte die Klaue herauszuziehen.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Partner:
RPG's für jeden

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Waynesog
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste , gestern 26 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 273 Themen und 14732 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen