#706

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 14.10.2010 20:52
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

(du bist doch moderatorin, sonst mach aus den 32 einfach 22 xD)

Kori nickte ihr zu und verschwand.

Alexander sah ihr nach... Mist! Mist! MIST!


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#707

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 14.10.2010 20:56
von Shinobu (gelöscht)
avatar

( ich und moderatorin?! xD ne, bestimmt nicht! Naja, egal, sagen wir jetzt einfach mal, er ist 22! ^^ )

shinobu schaute ihr kurz nach, dann setzte sie sich an den waldrand und grübelte nach.
sie wusste es nicht, aber alexander stand höchstens 4 meter weiter weg.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#708

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 14.10.2010 20:59
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Akeena stand weiter auf dem Dach....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#709

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 14.10.2010 20:59
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander schüttelte nur den Kopf über soviel Blödheit, dann ging er. Macht mit Vampiren gemeinsame Sache...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#710

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 14.10.2010 21:01
von Shinobu (gelöscht)
avatar

frustriert rammte shinobu ihr schwert in den boden und fluchte lautstark.
"Verdammt, warum ist die liebe auch so ein kompliziertes ding?!", schrie sie, wütend auf sich selbst.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#711

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 14.10.2010 21:03
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Kori ging die Straße entlang und zählte im Kopf alle Vampire in der Gegend auf. Meremo? nein zu blutrünstig Nia? nein hat noch kein blut probiert Sheena? Nein kommt aus dem Blutrausch nicht raus Lucar? Nein ihm vertraue ich nicht Jen? vielleicht Sie seufzte.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#712

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 14.10.2010 21:05
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Akeena stand ne weile noch auf dem Dach...

Jen saß weiter auf der COuch und sah Lucar an...

Sheena war mittlerweile wach geworden und saß weiter auf dem Bett...

Nia streckte sich kurz...

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#713

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 14.10.2010 21:07
von Shinobu (gelöscht)
avatar

shinobu saß da, starrte ihr schwert an, als währe es schuld an allem, und hielt nur mühsam die tränen zurück.
verdammt verdammt verdammt!

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#714

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 14.10.2010 21:09
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander steckte schon wieder im Wald. Geräuschvoll wetzte er seine Stahlklauen an einem Felsen. Verdammet Biester!


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

zuletzt bearbeitet 14.10.2010 21:09 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#715

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 14.10.2010 21:13
von Shinobu (gelöscht)
avatar

shinobu stand auf, zog ihr schwert aus dem boden und rannte zwischen die bäume.
sie warf sich an bei einem baum in der nähe eines felsens auf den boden und weinte drauf los.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#716

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 14.10.2010 21:17
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander hörte auf die Klauen zu schärfen und schaute über die Schulter. Das Mädchen... Er packte die Klauen weg, auf eine mögliche Falle vorbereitet.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#717

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 14.10.2010 21:19
von Shinobu (gelöscht)
avatar

shinobu rollte sich zusammen und weinte leise weiter, ihr schwert lag außer reichweite.....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#718

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 14.10.2010 21:22
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander überlegte. Nur ein Streich, dann wäre sie tot und würde keine Gefahr mehr darstellen... Er schüttelte den Kopf. Zu einfach, wehrlos macht es keinen Spaß Er kehrte ihr den Rücken zu und widmete sich wieder dem wetzen der Klauen.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#719

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 14.10.2010 21:26
von Shinobu (gelöscht)
avatar

shinobu hörte kurz auf zu weinen und ließ einen kleinen blitz entstehen, der auf ihrer handfläche tanzte.....auch ohne schwert würde sie sich wehren können, und das beruhigte sie ein wenig....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#720

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 14.10.2010 21:37
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander kümmerte sich nicht um sie, er schärfte weiter die Klauen. Irgendwann holte er aus und warf eine in einem Baumstamm. Sie fuhr mit einem zischen hindurch und er grinste. Dann nahm er jeweils 5 zwischen die Finger und schnitt durch den ganzen Baumstamm.

Zufrieden holte er die einzelne Klaue zurück und verstaute sie...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

zuletzt bearbeitet 14.10.2010 21:38 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Partner:
RPG's für jeden

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Waynesog
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste , gestern 26 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 273 Themen und 14732 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen