#211

RE: Sommerferien in Greenfeel

in Real RPGs 11.10.2010 18:48
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Janin begann zu zeichnen. Erst malte sie die Pferde, dann den STall und schließlich das Haus. Ihr gefiel es ihr von Anfang an.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#212

RE: Sommerferien in Greenfeel

in Real RPGs 11.10.2010 18:55
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Jen saß weiter auf dem Dach und war etwas in gedanken versunken. Dabei sang sie ein Liedchen vor sich her....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#213

RE: Sommerferien in Greenfeel

in Real RPGs 11.10.2010 18:57
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Als Janin Jen sah, fing sie sofort an zu zeichnen. Sie zeichnete das Dach, Jen und die Umgebung.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#214

RE: Sommerferien in Greenfeel

in Real RPGs 11.10.2010 19:00
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Jen bemerkte Janin gar nicht weil sie in das Lied schon etwas vertieft war, und sie betrachtete einfach die Umgebung....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#215

RE: Sommerferien in Greenfeel

in Real RPGs 11.10.2010 19:04
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Hey du! rief Janin zu ihr hoch. Darf ich mal dein Gesicht sehen?


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#216

RE: Sommerferien in Greenfeel

in Real RPGs 11.10.2010 19:08
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Jen erschrack und rutschte fast runter. Als sie sich wieder richtig hingesetzt hatte sah sie zu Janin und erkannte sie wieder. "Äh, klar!" rief sie zurück.....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#217

RE: Sommerferien in Greenfeel

in Real RPGs 11.10.2010 19:12
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Danke! Janin zog noch ein paar Striche nach und betrachtete das Bild skeptisch. Dann zuckte sie die Schultern und schlug ein neues Blatt auf. Sie begann eine Eiche zu zeichnen die in der Nähe stand.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#218

RE: Sommerferien in Greenfeel

in Real RPGs 11.10.2010 19:14
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Jen sah etwas verwirrt zu Janin, dann hörte sie aber schon das Auto ihrer Tante Meg. Man konnte sie auch schon sehen, und Jen winkte ihr schon entgegen. Tante Meg sah Jen wieder auf dem Dach sitzen und fuhr weiter die Straß ezu ihrem Bauernhof weiter......

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#219

RE: Sommerferien in Greenfeel

in Real RPGs 11.10.2010 19:18
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Janin beendete auch das Bild und zeichnete auch noch den Wagen der vorbeifuhr.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#220

RE: Sommerferien in Greenfeel

in Real RPGs 11.10.2010 19:22
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Tante Meg kam auf dem Hof an und parkte neben Stall. Jen ging lieber über die Treppen nach unten, als ein Risiko ein zugehen. Sie rannte zum Auto ihrer Tante und half ihr ausladen von den ganzen Sachen vom Markt. "Du kaufst immer so viel ein oder?" Fragte Jen während sie die Futtersäcke in den Lager-stall trug. "natürlich! Mann muss ja vorsorgen, man weiß nie was für Zeite auf einen zu kommen!" antwortete Tante Meg und trug ebenfalls die Sachen in den Lager-Stall......

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#221

RE: Sommerferien in Greenfeel

in Real RPGs 11.10.2010 19:31
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Janin steckte den Zeichenblock weg und kam zu den beiden. Kann ich helfen? fragte sie freundlich.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#222

RE: Sommerferien in Greenfeel

in Real RPGs 11.10.2010 19:38
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

"Ach guten tag." sagt tante Meg und hatte den vorletzte Vorrats-sack weggeräumt und Jen den letzten grad dort hin. "puuh.....das is anstrengend!" seufzte Jen und schaute ihre Tante an. "Oh hey" sagt Jen und sah Janin an.....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#223

RE: Sommerferien in Greenfeel

in Real RPGs 11.10.2010 19:42
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Ach ihr seid schon fertig? Schade sie grinste.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#224

RE: Sommerferien in Greenfeel

in Real RPGs 11.10.2010 19:50
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

"Trotzdem danke. Was machst du denn hier?" fragte Tante Meg und schaute sie an. Oh man....jetzt gibts wieder fragen....! Jen seufzte leicht.....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#225

RE: Sommerferien in Greenfeel

in Real RPGs 11.10.2010 19:52
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Ich wohne die Ferien über hier! Eigentlich nur zum Entspannen aber ich hab mir in den Kopf gesetzt Reiten zu lernen!


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Partner:
RPG's für jeden

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Raymie
Besucherzähler
Heute war 1 Gast und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 261 Themen und 14479 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Lucy

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen