#571

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 11.10.2010 23:14
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Sheena seufzte und schaute dan Kori an, "Wenn du meinst das ich das schaffe..." Sheena schaute Kori an und nahm ihr Schwert in die Hand und stand auf....

Nia folgte Meremo einfach weiter.....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#572

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 11.10.2010 23:18
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Rani hatte eingekauft, ihre Eltern aren übers Wochendende weg. Jetzt war sie auf dem Rückweg vom Markt...

Kori sah zu Sheena. Das schaffen wir

Meremo sah durch die letzten Blätter und Zweige Rani auf dem Nachhauseweg. Er lächelte und leckte sich die Lippen.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#573

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 05:57
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Sheena nickte und schaute Kori an.....

Nia schaute Meremo an........

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#574

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 09:55
von Shinobu (gelöscht)
avatar

ich streifte weiter durch den wald, die zähne gefletscht und die kleider blutig.
ich hatte mich nicht mehr unter kontrolle, doch dann kam ich an einen wasserfall und das rot aus meinen augen verscheand. Fassungslos starrte ic meine hände an.
bitte nicht, oh verdammt, bitte nicht! das kann nicht passiert sein, das kann nicht passiert sein!!!

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#575

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 10:10
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Kori bemerkte Sinobu. Die erste Jagd ist schlimm wenn man vorerst Mensch war

Meremo war wie verwandelt. Sofort hatte er sein Opfer fixiert und schlich blutrünstig näher. Dieses mal entkommst du mir nicht knurrte er.

Rani bemerkte davon nichts, sie hatte den Vorfall fast schon vergessen.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#576

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 16:34
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Sheena schaute Kori an....

Nia schaute Meremo an und beobachtete ihn einfach.....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#577

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 16:42
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Meremo hatte vollkommen vergessen das Nia da war. Er trat aus dem Wald und verfolgte Rani langsam.

Rani bemerkte ihn immernoch nicht.

Alexander van Luciferus war gerade in die Stadt gekommen. Er wischte das Blut des Vampires den er gerade getötet hatte von den Stahlklauen. Verdammte Blutsauger brummte er und ging die Straße entlang. Sein Blick analysierte jedes Objekt in der Umgebung.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#578

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 16:48
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Nia schaute weiter Meremo am aber war stehen geblieben....sie schaute ihm einfach nach. Er verhielt sich leicht besessen.....

Sonoko saß auf einem der Dächer der Stadt und schaute in den Himmel. Ihre beiden Schwerter hatte sie bei sich aber man sah sie nicht sofort.....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#579

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 17:00
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Rani fing an zu pfeifen, das konnte sie noch nicht so gut und es klang etwas schief.

Meremo kam näher, seine Hände zuckten. Sein Schatten ragte hinter Rani auf und die beschleunigte ihren Schritt.

Alexander kam dieselbe Straße entlang, doch er war noch nicht um die Ecke gegangen.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#580

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 17:05
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Nia schaute Meremo nach und stand immer noch da. Dann folgte sie mit langsamenen Schritt....

Sonoko saß weiter auf dem Dach und schaute runter....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#581

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 17:08
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Meremo packte Rani plötzlich an der Schulter und hielt ihr den Mund zu. Dann schmetterte er sie gegen eine Hauswand. Jetzt habe ich dich! Er biss zu...

Alexander kam um die Ecke und blieb stehen. Er sah wie Meremo die Zähne in den Hals des Mädchens schlug. Sofort zog er seine Stahlklauen aus ihren Scheiden an seiner Hüfte und ging auf Meremo zu.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#582

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 17:17
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Nia sah Alexander und schaute besorgt. "Meremo?!" Nia rief ihm zu und schaute besorgt....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#583

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 17:24
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Meremo hörte sie nicht, er war in dem Blutrausch der von Ranis Blut hervorgerufen wurde.

Alexander legte an Tempo zu als er den zweiten Vampir sah. Gleich zwei auf einen Streich, was für ein Glückspilz ich doch bin! Er grinste vor Vorfreude.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#584

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 17:30
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Nia packte den Arm von Meremo und zog ihn leicht von Rina weg. Nia schaute besorgt zu Meremo....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#585

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 17:34
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Widerwillig schaute Meremo zu Nia.

Alexander prüfte die Scheiden seiner Stahlklauen und kam immer näher...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Partner:
RPG's für jeden

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Waynesog
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste , gestern 26 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 273 Themen und 14732 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen