#586

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 17:38
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

"Lass uns verschwinden....bitte?" Nia schaute Meremo besorgt an....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#587

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 17:43
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Warum? Willst du nicht kosten? fragte Meremo und hob eine Augenbraue.

Alexander stand schon fast hinter ihm... Er grinste, seine Brillengläser reflektierten das Licht der Laterne, der Rest seines Gesichts lag im Schatten.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#588

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 17:46
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

"Seinet wegen!" erwiederte Nia mit beängstigem Gesichtsausdruck und zeigte hinter Meremo....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#589

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 17:52
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Meremo sprang erschrocken zurück. Oh Verdammt! Dann nahm er Nia an die Hand und rannte weg von Alexander. Fahrt zur Hölle Vampire! brüllte der und rannte hinterher. Er kam näher und näher, doch das reichte ihm nicht. Er holte seine Eisenpeitsche aus der Manteltasche und begann sie über dem Kopf zu schwenken.

Rani hatte zitternd an der Wand gestanden, kaum hatte Meremo kehrt gemacht wollte sie wegrennen, doch Alexander hatte sie umgestoßen. Jetzt lag sie zitternd auf dem Boden, spuckte Blut und hielt sich die Seite.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#590

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 17:57
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

der is irre.... Nia lies sich weiter mit ziehen. Als sie nach hinten sah und die Eisenpeitsche sah wurde ihr gesichtsausdruck erschrockener......

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#591

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 18:04
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Meremo sah nicht nach hinten, sein Blick war auf den Wald gerichtet. Alexander holte aus, und schleuderte die Peitsche mit aller Kraft nach vorne. Sie erwischte Meremo am Bein und zog sich zusammen, Alexander zog und Meremo wurde zu Boden gerissen. Er schrie auf. Lauf weiter, ich komme klar, aber lauf! Alexander kam wieder näher...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#592

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 18:09
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Nia blieb stehen sie wollte nicht allein weiter gehen, sie wollte ihn nicht allein lassen. "Aber was ist mit dir?" Nia kamen Tränen als sie ihn da am Boden liegen sah.....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#593

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 18:13
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Das geht schon, aber wenn du nicht verschwindest erwischt er dich! Bitte, lauf! Meremo schaffte es die Peitsche zu lösen, doch Alexander holte schonwieder aus und ließ die Peitsche niedersausen. Mit einem Knall traf sie auf Meremos Schulter, fraß sich durch sein Fleisch, Blut spritzte... Meremo schrie auf. Stirb! lachte Alexander nur...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#594

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 18:25
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Nia kamen einfach die Tränen zurück halten konnte sie diese nicht mehr. "Ich lass dich nicht allein!" Nia kniete sich zu Meremo und umarmte ihn. "Ich bleibe egal was du sagst oder passiert.....ich liebe dich dafür zu sehr!" Nia umarmte ihn weiter.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#595

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 18:30
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Ach wie niedlich spottete Alexander. Dann sterbt gemeinsam! Er holte wieder aus und ließ die Peitsche hinuntersausen... Meremo fing sie ab bevor sie Nia erreichen konnte. Er stand da wie ein Kreuz, blutig, den Kopf gesenkt... Alexander rollte aufreizend langsam die Peitsche ein und zündete sich eine Zigarre an. Dann nahm er wieder seine Stahlklauen zur Hand und ging auf die beiden zu...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#596

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 18:36
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Nia stand hinter Meremo und schaute ihn besorgt an. Nia hatte immer noch angst vor Alexander....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#597

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 18:47
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander genoss den Anblick des blutenden Vampirs und auch den Anblick des verängstigten Anderen. Er hob meit einer Klaue Meremos Kopf an und sah ihm in die Augen. Meremo blinzelte. Alexander fuhr mit einer Klaue an Meremos Hals entlang und hinterließ eine blutige Spur...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#598

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 18:52
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Nia zog Meremo nach hinten und stellte sich vor ihn. "Lass ihn in RUHE!!" Nia schreite hatte aber dennoch immer noch angst. Aber sie war sich sicher sich für Meremo einzusetzen. Sie bildete einen dünne schutzwall um Meremo und sich, das bemerkte sie aber nicht richtig. Denn sie wollte einfach nur Meremo beschützen....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#599

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 18:56
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander sah erstaunt aus, fasste sich aber schnell wieder. Eigentlich dachte ich du würdest verschwinden brummte er und zog an der Zigarre. Pech für dich Er holte aus und...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#600

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 12.10.2010 18:58
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Der Schutzwall bekam risse er war ncoh nicht stark genung um lange zu halte. Nia sackte auf die Knie und versuchte irgendwie den Schutzwall stärker zu machen. Sie konzentrierte sich, doch er bekam immer mehr risse....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Partner:
RPG's für jeden

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Waynesog
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste , gestern 26 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 273 Themen und 14732 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen