#916

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 18.10.2010 18:53
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

"Unwissenheit kann Leben retten" antwortete Jen und erwiederte dann den Kuss. Sie schaute ihn an...

Akeena war mittlerweile in der Küche angekommen und schaute sich dort um, bis sie einen der Töpfe ausversehen runter schmiss. Sie drückte ihren Stoffhasen an sich....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#917

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 18.10.2010 18:54
von Lucy • Gold Mitglied | 3.432 Beiträge

Lucar lösste sich vom Kuss Was war das?















nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#918

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 18.10.2010 18:58
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

Jen sah zur Tür "Keine Ahnung, aber es schien aus der Küche zu kommen, denke ich" antwortete Jen und sah dann Lucar an.

Akeena drückte mit einer Hand den Stoffhasen weiter an sich und mit der anderen Hand hob sie den Kochtopf auf den sie runter geworfen hatte...

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#919

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 18.10.2010 20:48
von Lucy • Gold Mitglied | 3.432 Beiträge

Ja antwortete Lucar er stand auf lass uns nach sehen.















nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#920

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 18.10.2010 20:57
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Die Stimme fuhr ungerührt fort. Du hattest nur Interesse an seinem Körper, nicht an seinem Geist. Nun müsst ihr beide dafür geradestehen! Die Stimme wollte noch etwas sagen, doch Alexander hinderte sie daran. Mit einem Ruck löste er sich aus der Umklammerung der Stimme. Die Stimme heulte entrüstet auf, wurde dann immer leiser und Alexander brach zusammen...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#921

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 18.10.2010 20:57
von Jen • Gold Mitglied | 2.620 Beiträge

"Okay" antwortete Jen und stand auch auf, sie folgte Lucar in die Küche...

Akeena hatte den Topf wieder hingestellt und drückte ihren Stoffhasen weiter an sich. Sie drehte sich zur Tür und sah die beiden da stehen...

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#922

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 18.10.2010 21:27
von Shinobu (gelöscht)
avatar

"Alexander!"
shinobu rannte zu ihn und kniete sich neben ihm hin.
wütend auf sich selbst verdrängte sie dietränen, die ir schon wiede rin die augen stiegen.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#923

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 18.10.2010 21:29
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander starrte zum Himmel hinauf. Dieser begann bereits sich rot zu färben. Er versuchte zu sprechen, doch sein Köprer gehorchte ihm nicht...


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#924

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 18.10.2010 21:33
von Shinobu (gelöscht)
avatar

shinobu war es egal, ob er die anfahren würde, oder ob er sie zusammenschlagen würde, sie strich ihm eine haarsträhne aus der stirn und schaute besorgt auf ihn hinab.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#925

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 18.10.2010 21:37
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Langsam fühlte Alexander das er seine Bewegungen wieder kontrollieren konnte und setzte sich auf. Er sah zum Himmel und dann zu Shinobu.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#926

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 18.10.2010 21:41
von Shinobu (gelöscht)
avatar

shinobu nahm wiede retwas abstand von ihm, als ob sie auf einen schlag oder einen wutanfall wartete.
mit bebenden lippen schlang sie sich die arme um den leib und schaute überall hin, nur nicht zu alexander.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#927

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 18.10.2010 21:48
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander wandte sich ab und hustete Blut. Dann versuchte er aufzustehen, ließ sich jedoch mit schmerzverzerrtem Gesicht wieder zurücksinken und legte den Kopf auf den Boden.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#928

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 18.10.2010 21:50
von Shinobu (gelöscht)
avatar

shinobu zögerte kurz, dann hielt sie ihm ihren arm hin.
"Trink. Du hast es nötiger als ich."
sie erinnerte sich daran, das kori das selbe zu ihr gesagt hatte, kurz nachdem sie ein vampir geworden war, und erschauderte.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#929

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 18.10.2010 21:55
von Kori • Verstorben/In Erinnerung | 3.264 Beiträge

Alexander öffnete die Augen und knurrte. Bleib du bloß weg, dir habe ich das alles hier zu verdanken! Er schaffte es aufzustehen, schwankte leicht und ging dann los. Nach etwa 20m brach er zusammen.


Für das Schicksal bist du nur ein Spielzeug.
Wenn es spielt, weiß niemand was geschieht,
ob man je wieder das Tageslicht sieht.
Ist es froh, dann hast du Glück.
Doch zersäbelt es dich Stück für Stück.
In einen Tunnel stößt es dich immer wieder,
lässt dich nur kurz das Licht erblicken,
damit du die Schönheit kurz siehst,
die Farben, die Güte, die Lieder.
Dann jagt es dich zurück,
Stück für Stück,
Immer tiefer in die Dunkelheit hinein,
das soll der Wille des Schicksals sein.
by Kori

Das Leben ist wie ein Folterknecht, von einer Seite schlägt es dich zu Boden, von der anderen Seite päppelt es dich auf, nur um dann noch härter zuzuschlagen. Wozu leben?
Es gibt so viel Schmerz und Leid, und so wenig Glück. Warum? Kann es nicht gut bleiben? Warum verletzt es uns immer wieder?

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#930

RE: Vampire Night

in Vampire Night Geschichte 18.10.2010 21:59
von Shinobu (gelöscht)
avatar

shinobu knurrte in sic hinein und blieb etwa fünf mete rhinter ihm stehen.
"Schwach?", fauchte sie.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Partner:
RPG's für jeden

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Waynesog
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste , gestern 26 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 273 Themen und 14732 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen